Aktuelles

Stellenausschreibung: Gemeindearbeiter in Thulendorf

veröffentlicht: 07.10.2019 · Alle

Das Amt Carbäk mit Sitz in der Gemeinde Broderstorf im Landkreis Rostock sucht zum nächstmöglichen Termin einen Gemeindearbeiter (m/w/d) für die Gemeinde Thulendorf

Im Amt Carbäk wird für die Gemeinde Thulendorf zum 01.11.2019 ein
 
Gemeindearbeiter (m/w/d)
 
gesucht. 
 
Die Einstellung erfolgt unbefristet mit einer Wochenarbeitszeit von 20 Stunden.
Für den Zeitraum Juni bis August eines jeden Jahres ist eine Erhöhung auf 40 Stunden vorgesehen.
 
Wesentliche Tätigkeiten des Arbeitsplatzes sind landschaftsgärtnerische Arbeiten, Reparaturarbeiten an öffentlichen Anlagen, Ordnungs- und Pflegearbeiten überwiegend im Bereich der Gemeinde Thulendorf.
 
Voraussetzung für die Tätigkeiten sind eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie die Fahrerlaubnis für Fahrzeuge bis 7,5 t Nutzlast und wünschenswert für LKW mit Hänger.
 
Erfahrungen mit Pflegetraktoren und Baumaschinen sowie deren technische Wartung und Handhabung sind ebenfalls erwünscht.
 
Berufserfahrung im Bereich Garten – und Landschaftsbau ist von Vorteil, ebenso wie die Bereitschaft in der freiwilligen Feuerwehr mitzuwirken.
 
Eine dem Arbeitsgebiet entsprechende Belastbarkeit wird vorausgesetzt, ebenso die Bereitschaft zum flexiblen Einsatz außerhalb der üblichen Dienstzeiten, z.B. im Rahmen des Winterdienstes.
 
Wünschenswert ist ein Wohnsitz im Amtsbereich.
 
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. 
 
Die Vergütung erfolgt entsprechend der persönlichen Voraussetzungen nach der E3 bis E5 TVöD. 
 
Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte ohne Bewerbungsmappe bis zum 18.10.2019 (Posteingang) mit dem Betreff „Bewerbung GA Thulendorf“ an das
 
Amt Carbäk
Der Amtsvorsteher
Haupt- und Bürgeramt
Moorweg 5
18184 Broderstorf
 
oder per Mail an poststelle@amtcarbaek.de
(Unterlagen müssen als PDF oder im Bildformat vorliegen und dürfen die Gesamtgröße von 9 MB nicht überschreiten).
 
Eingangsbestätigungen werden ausschließlich per E-Mail versendet. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nur auf Anforderung und bei Vorlage eines adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlages zurückgesandt, andernfalls werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerbern (m/w/d) aus datenschutzrechtlichen Gründen nach Ablauf von 6 Monaten nach Bewerbungsschluss vernichtet. Kosten, die im Zusammenhang mit dieser Bewerbung entstehen, können leider nicht erstattet werden. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu und zur Verarbeitung Ihrer Daten Ihr Einverständnis.
 
 
gez. Elgeti
Amtsvorsteherin

zur Übersicht»