Bannerbild | zur StartseiteAmtsgebäude | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Hallo, Frau Nachbarin! - Besuch der Oberbürgermeisterin der Hanse- und Universitätsstadt Rostock im Amt Carbäk

Zum Amtsantritt im Februar 2023 gratulierten das Amt und die Gemeinden der neuen Oberbürgermeisterin Rostocks, Frau Eva-Maria Kröger, und luden sie ein, die östlichen Nachbargemeinden Rostocks sowie das Amt Carbäk und deren Vertreter persönlich kennenzulernen. Am 20.06.2023 war es dann soweit: Frau Kröger und ihr Mitarbeiter Herr Dr. Martin Koschkar wurden herzlich im Amtsgebäude in Broderstorf empfangen.

In einer lockeren Gesprächsrunde fand ein erster Gedankenaustausch zwischen den anwesenden Bürgermeistern der Gemeinden Broderstorf (Monika Elgeti), Roggentin (Henrik Holtz) und Thulendorf (Sandro Geister) statt, gemeinsam mit dem Amtsvorsteher des Amtes Carbäk (Andreas Reinke) und dem Leitenden Verwaltungsbeamten (Torsten Fahning). Leider konnte der Bürgermeister der Gemeinde Poppendorf, Jörg Wallis, aus terminlichen Gründen nicht teilnehmen.

Die Anwesenden waren sich einig, dass aufgrund der starken Verflechtungen der Gemeinden des Amtes Carbäk mit dem Oberzentrum Rostock – als kulturellem und wirtschaftlichem Zentrum des Landes Mecklenburg-Vorpommern – ein enger Austausch und eine gute Zusammenarbeit notwendig sind. Bürgermeister Holtz aus Roggentin wies dabei auf die bevorstehende Verbesserung der Anbindung der Umlandgemeinden an den ÖPNV der Hansestadt im Rahmen des MIRROR-Projekts hin. Ab August 2023 wird die neue Linie 24 mit zusätzlichen Haltestellen und besserer Taktung die stadtnahen Ortsteile der Gemeinden Broderstorf und Roggentin mit der Hansestadt verbinden. Darüber hinaus besteht Bedarf an Abstimmung im Bereich des Wohnungsbaus und der Ansiedlung von Unternehmen.

Auch Bürgermeisterin Elgeti aus Broderstorf betonte die bestehenden Beziehungen zwischen der Hansestadt und den Gemeinden des Amtes Carbäk. Sie verwies auf gemeindeübergreifende Besuche von Schulen und Kindertagesstätten sowie die besondere Stellung Rostocks im kulturellen Bereich, insbesondere im Hinblick auf den geplanten Theaterneubau. Zudem gibt es Berührungspunkte beim Ausbau der Radwege, da sowohl Rostock als auch Broderstorf Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft fahrrad- und fußgängerfreundliche Kommunen in M-V e.V. sind.

Frau Kröger nahm die Anregungen und Hinweise auf und betonte ihrerseits, dass zukünftig der Regionalgedanke auch bei Planungen der Hanse- und Universitätsstadt im Fokus stehen wird. Stadt und Umland sollten gemeinsam die bestehenden und kommenden Herausforderungen angehen und lösen.

Abschließend kann festgehalten werden, dass der Besuch der Oberbürgermeisterin Frau Kröger im Amt Carbäk zu einem konstruktiven Austausch und einem klaren Bekenntnis zur Zusammenarbeit zwischen Rostock und den umliegenden Gemeinden geführt hat.

i.A.
Torsten Fahning
Leitender Verwaltungsbeamter

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 04. Juli 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Hinweise zur Einführung der elektronischen Rechnung sowie der Verwendung der Leitweg-ID

Ab dem 01.04.2023 besteht gemäß § 3 E-Rechnungsverordnung Mecklenburg-Vorpommern (ERechVO M-V) ...

Informationen zur Kommunalen Wärmeplanung

Aufgrund von mehreren Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern sowie Heizungsfirmen zum aktuellen ...